Kontaktieren Sie uns

Wir sind 24 Stunden, 7 Tage die Woche, für Sie erreichbar

Telefon-Nr.+49 (211) 30154899

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

PayPal

König Brandschutz GmbH

Metallbrand-Feuerlöscher

Es gibt 5 Produkte.

Metallbrand-Feuerlöscher

Was ist ein Metallbrand-Feuerlöscher?

Brennendes Metall lässt sich weder mit Wasser noch mit herkömmlichem Löschpulver löschen. Deshalb gibt es sogenannte Metallbrand Feuerlöscher. Diese ähneln von der Bauform her allen anderen Feuerlöschern. Der Unterschied besteht im Löschmittel.

In Metallbrand-Feuerlöscher befindet sich ein extrem feiner Sand. Als Treibmittel dient Kohlendioxid. Bei größeren Geräten dient eine an den Feuerlöscher montierte externe Flasche, die mit Stickstoff gefüllt ist, als Treibmittel. Dieses sorgt dafür, dass der Löschsand mit einem Arbeitsdruck von etwa 16 bar ausgeblasen und über dem Feuer verteilt wird.

Dadurch ersticken die Flammen, weil sie keinen Sauerstoff mehr bekommen. Besonders sicher erweist sich die Löschweite, die je nach Metallbrand Feuerlöscher bis zu neun Meter betragen kann. Das ist sehr vorteilhaft, weil brennendes Metall eine sehr starke Hitze ausstrahlt. Metallbrand Feuerlöscher gibt es mit Inhalten von 12 bis 50 Kilogramm. Da die großen Geräte ein Gesamtgewicht von mehr als 100 Kilogramm aufweisen, sind sie zumeist mit Transporträdern ausgestattet. Damit lassen sie sich schnell und mühelos zum Einsatzort transportieren.

Wann werden Metallbrand-Feuerlöscher eingesetzt?

Immer dann, wenn Metalle verarbeitet werden und dadurch zu brennen drohen, sind Metallbrand-Feuerlöscher unentbehrliche Sicherheitseinrichtungen. Daher werden sie häufig in metallverarbeitenden Betrieben verwendet. Mit einem Metallbrand-Feuerlöscher lassen sich folgende Metalle löschen:

  • Aluminium
  • Magnesium
  • Natrium
  • Legierungen

Zu den Legierungen gehören auch Messing und Bronze. Bei diesen Metallen handelt es sich um Kupfer-Zink sowie Kupfer-Zinn Legierungen. Deshalb werden Metallbrand Feuerlöscher auch in Betrieben und Lagern eingesetzt, in denen Elektrokabel und Drähte aller Art vorhanden sind. Es lassen sich auch elektrisch ausgelöste Brände löschen, sofern die Spannung nicht mehr als 1.000 Volt beträgt.

Fazit

Es gibt zahlreiche Unternehmen, die mit verschiedenen Metallen arbeiten. Es kommt zwar eher selten vor, dass Metalle brennen, aber dann lassen sie sich mit herkömmlichen Feuerlöschern nicht löschen. Deshalb nutzen die meisten Unternehmen lieber Metallbrand Feuerlöscher und gehen damit auf Nummer sicher.